Neue Bildkommentare

Im Vordergrund sieht man die Fahrgastschiffe der Reederei Wellert / Paulin MS Stadt Bleckede (links) und MS Stadt Hitzacker. Die kleineren Schiffe ( Barkassen) gehören zum Wasser- und Schifffahrtsamt Hitzacker. Namen die mir geläufig sind : "Damnatz", "Orthkaten", "Övelgönne". Leider kann ich aber die Namen nicht zuordnen, da die Aufnahme unscharf ist. Am rechten Bildrand müsste das Zollboot "Hitzacker" zu sehen sein. Die "Hitzacker" war das größte Zollboot im Hafen Hitzacker.
Das ist eine Berufsschulklasse aus Lüchow. Evtl. BGJ - Bau. Der Mann mit der hellen Jacke ist Berufsschulehrer Hahn.
Dampfbagger "Hektor" des Wasser u. Schiffahrtsamtes Lauenburg. Am Greifer hat er eine uralte Wassereiche die jahrhundertelang im Wasser lag. Das Holz dieser Wassereichen ist schwarz wie Kohle und brennt nach ausreichender Trocknung sehr gut.
In der ersten Reihe ganz links steht KLAUS Strauch, siehe auch Bild 33184- Amtgericht Dannenberg. Klaus stammte aus Lüchow, war der Enkel von Ernst Hackeradt (Bild 12886) und in den Fünfzigern rund um den Marktplatz als 'Hacki' gut bekannt und beliebt.
Das ist kein "Schuppen", sondern offenbar das ehemalige Jüdische Gemeindehaus, das jetzt gerade von einem privaten Investor her- oder hingerichtet wird (je nach Blickwinkel und Verständnis). Es steht direkt am Schloßgraben. Die Synagoge daneben wurde schon früher abgerissen.
Der Bildvergleich mit späteren Aufnahmen bestätigt den Standort Bergstraße 45 für diese Aufnahme, also nach der Verlegung im Jahr 1919.
vermutlich nicht in Lüchow-Dannenberg
Zebelin, Zweiständer spätes 17. Jh., abgebrochen
Zebelin, Zweiständer aus dem späten 17. Jh. (abgebaut und wieder aufgebaut in Kukate)
Ein Eisenreifen wird auf eine hölzerne Felge gezogen. Damit die Felge durch den erwärmten Reifen nach dem aufziehen nicht verbrennt, muss ganz schnell mit Wasser abgekühlt werden. Das war eine Schmiede- und keine Stellmacherarbeit, bzw beide Handwerke ergänzten sich. Ganz links im Bild Schmiedemeister Hartmut Weyhe aus Klein Gaddau. Herr Weyhe war lange Zeit Obermeister der Schmiedeinnung Lüchow- Dannenberg.
Das ist der Försterbrack im Elbholz, bei der Fostarbeiter Siedlung, Blickrichtung nach Osten.
Gundelfingers Gasthaus in Dannenberg am Markt. Ist vom Brand im letzten Jahr betroffen.
1 2 3 ... 60 Nächste