Neue Bildkommentare

Diese Bürgerhäuser wurden leider durch einen US-Amerikanischen Bombenangriff zerstört. Das mittlere stammte aus dem Anfang des 17.Jh. und wies ab dem 2. OG. noch die originale Fassade auf (keine Doppelständer wie am Haus links daneben).
Das ist keine Baumgruppe, sondern ein einziger uralter Baum, dem Wuchs nach eine Eibe. Die können weit über 1000 Jahre alt werden! In einem Artikel der EJZ von 2014 heißt es: "Die Eibe, die auf einem Foto aus dem Jahr 1865 als ein kleiner Busch vor dem Corviner Gutshaus zu sehen ist, steht heute noch: ein weit verzweigter, hoher Baum, "in dem wir als Kinder herumgeklettert sind", erzählte Claudia Malchartzek. "
Herr Kiehn, da gebe ich Ihnen voll und ganz Recht! Die Inselbebauung blieb vom Stadtbrand verschont, weil das Wasser eine Barriere für das Feuer gebildet hat. Dieses alte Gasthaus stammte aus dem 16. Jahrhundert! Der einzige Zeuge des alten Lüchow.
Ganz links angeschnitten das "Wolffsche Haus" aus dem 16. Jh, das darauf folgende große Gebäude (Schlachter Gaebel) stammte vermutlich aus dem 18. Jh. Beide wurden 1954 zwecks Straßenbegradigung abgerissen. Das Haus auf der rechten Seite mit dem (später aufgesetzten) Mansardendach war zu der Zeit Jugendherberge und wurde nach dem Krieg abgebrochen. Es heißt, es hätte bei der Sprengung der Brücke Schaden genommen.
Das wurde bestimmt nicht in Rebenstorf aufgenommen.
Ich glaube, das Foto ist Ende der 1960ger Jahre auf genommen worden.
Vermutlich Schulhaus in Blütlingen.
Das Bild müsste aus Groß Gaddau sein. Erntefest und rechts auf dem Trecker ist Regina Lüders (jetzt Fischer aus Kiefen) zu erkennen.
hallo Herr Schoeppe, ich bin sehr gerührt, diese Fotos, die meine Heimat, Kindheit, Jugend u. mehr bedeuten, zu sehen. Da ich diese Fotos leider nicht mehr selbst habe, wäre ich Ihnen sehr dankbar, diese über Sie wieder erhalten zu können, gerne auch als Kopie. Sie bedeuten mir sehr viel :) Ich hoffe bald von Ihnen zu halten u. verbleibe mit lieben Grüßen, Johanna (Hanni) jetzt aus Schweden lebend
wie schön, auf dem Foto sehe ich meine Oma, Opa (Johannes Bock) meinen Vater (Gerhard Bock) Onkel Karl Theo, Tante Lenchen, usw. vor der Haustür der Mühle in Wöhningen, mein Kindheitszuhause ! :)
Hallo müsste mal schauen in meinen Unterlagen : Ich glaube das ist Sorbisch aber bin mir nicht ganz sicher ! Liebe Grüße
Hanna Heilemann, geb. Schulz, Blütlingen
1 2 3 ... 52 Nächste