Kahn auf dem Hochwasser der Jeetzel

Elsbeth Bohnenbuck kommentierte am 01.04.2013
Jeder Hof hatte so einen Kahn. Sie waren in der Regel an einem Pfahl am Jeetzelufer angebunden und dienten u.a. zum Transport von Leinen nach Dannenberg und von Waren zurück nach Langenhorst. Häufig taten sich mehrere Boote zusammen, um Diebstählen vorzubeugen.
Die Boote wurden regelmäßig mit Werg abgedichtet und geteert.
Langenhorst
Quelle:    Bohnenbuck
Hochwasser • Landschaft • Schiff
Archiv-ID: 13102
Kommentar hinzufügen
 Mit dem Speichern des Kommentars bin ich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.