Blick von der Hauptstraße auf "Das alte Haus" (Bildmitte)

Die Pferdeweide ist heute teilweise bebaut.
Bild wurde von Familie Becker zur Verfügung gestellt.
Jameln
Quelle:    Rundlingsverein Wendland
Nutzungsrechte: Die Abbildung stammt aus der Sammlung des Rundlingsvereins mit unterschiedlicher Herkunft. Zur Klärung der Nutzungs- bzw. Urheberrechte bei einer geplanten Veröffentlichung oder sonstigen gewerblichen Nutzung wenden Sie sich bitte an: Burghard Kulow, Strasburger Weg 6, 29439 Lüchow, bk@vordem.de.
Bauernhaus • Landwirtschaft • Niederdeutsches Hallenhaus • Pferdezucht • Vierständerhaus • Zweiständerhaus
Archiv-ID: 39207
Kommentare
J.H.A.Michael Kablitz, Jameln, 19.02.2018 19.02.2018
Die Pferdeweide war bis ca. 1875 die Bleichwiese der Leinewebermeisterfamilie Kraul. 1983 wurde die Wiese zugunsten eines Neubaus einer abgebrannten Scheune an Familie Soetbeer verkauft. Gebäude links die ehemalige Kossaterstelle Carmienke, 1891 an Kraul versteigert, heute Familie Becker. Mitte: das "Alte Haus" (Restaurant), rechts Backhaus mit Altenteilerwohnung auf Hof Hauptstr. 13.
Kommentar hinzufügen
 Mit dem Speichern des Kommentars bin ich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.